Zweites Klangwegtreffen der Nauheimer Landfrauen

Treffen, freuen, reden standen auf dem Programm

Nauheim – „Sich sehen – sich freuen – miteinander reden“ Unter dieser Maxime lud der Vorstand des Nauheimer Landfrauenvereins seine Mitglieder zum zweiten Klangwegtreffen ein, dieses Mal mit Kaffee und „Quetschekuche“, um trotz der zurzeit vorherrschenden Einschränkungen wohltuende und aufmunternde soziale Kontakte zu pflegen. In lockerer Atmosphäre wurden vom Vorstand Begrüßungs-Quetsche als nette Geste verteilt. Für musikalische Untermalung sorgte wieder Christa Schröder an der Drehorgel.  

Bei schönstem Spätsommerwetter begrüßte Vorsitzende Anne Dammel die rund 50 Mitglieder und Gäste, unter ihnen auch die langjährige frühere Bezirksvorsitzende Irene Fückel. In einem kurzen Rückblick auf die vergangenen Jahre erinnerte die Vorsitzende der Nau’mer Landfrauen an die „Latweje-Tage“, die üblicherweise in diese Zeit fielen. Für dieses Jahr jedoch, bedauerte sie, habe der Vorstand schweren Herzens das Vorhaben abgesagt, hoffe aber auf bessere Umstände im nächsten Jahr. Leider bedeute dies aber auch, dass Verkaufserlöse wegfallen und deshalb keine Spenden an andere Vereine und Institutionen getätigt werden können.

Besonders willkommen hieß Dammel die Präsidentin des Hessischen Landfrauenverbands, Hildegard Schuster. In ihrer Ansprache hob sie die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Landfrauen hervor, die sich immer etwas einfallen ließen, um der gegenwärtigen Situation Gutes abzugewinnen. Außerdem ermunterte sie die Frauen, die digitalen Angebote des Landfrauenverbands auszuprobieren und wahrzunehmen.

Auch Bürgermeister Jan Fischer wurde freudig begrüßt. Er erwähnte unter anderem das Engagement und den Ideenreichtum der Landfrauen sowie das vorbildliche Einhalten der geltenden Auflagen. Die Vorsitzende freute sich, auch eine kleine Gruppe befreundeter Frauen der hiesigen Ahmadiyya-Gemeinde herzlich willkommen zu heißen. Die Frauen bedankten sich mit einem kulinarischen Gastgeschenk und verbrachten einen angenehmen Nachmittag mit den Landfrauen.

Das nächste Klangwegtreffen ist für Mittwoch, den 21. Oktober 2020 bei Zwiebelkuchen und Federweißer geplant.

L. Ramge/ggr

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*