TIER DER WOCHE: Oskar muss erst wieder auftauen

Kater Oskar, geboren 2006, versteht die Welt nicht mehr! Der kastrierte Kater hat sein Zuhause verloren, weil sein Herrchen verstorben ist.
Nun sitzt Oskar verstört im Tierheim und versteckt sich die meiste Zeit, was seine Vermittlungschancen weiter schmälert, denn die meisten Menschen möchten eine Katze, die direkt auf sie zukommt, zutraulich und verschmust ist. Das auch Katzen wie Oskar verschmust und zutraulich sind, aber ein bisschen brauchen um aufzutauen, interessiert leider viele nicht. Wir drücken Oskar ganz fest die Daumen, dass diesen Aufruf ein Mensch mit großem Herzen liest, der ihm als Einzelkater eine Chance gibt. Er wird sich in einem ruhigen Zuhause sicherlich bald von einer ganz anderen Seite zeigen. Freigang hätte Oskar auch gerne wieder, denn den hatte und liebte er in seinem vorigen Zuhause. Bei Interesse wenden Sie sich bitte schriftlich an Claudia Kemmler: Claudia.kemmler@ web.de, oder telefonisch über die Nummer: 0162 2689743 oder kommen einfach während der Öffnungszeiten (Di, Mi und Fr 15-17Uhr, Sa 13-16Uhr und So 11-13Uhr) im Tierheim Rüsselsheim, Stockstraße 60, 65428 Rüsselsheim vorbei. ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*