Sommerfestival „GG-LOKAL“ war ein voller Erfolg

Breites Angebot für viele Zielgruppen wurde gut angenommen

Groß-Gerau – Sechs Wochenenden Kultur pur, 14 Veranstaltungen und weit mehr als 1.000 Gäste stehen am Ende beim Sommerfestival GG-LOKAL im Kulturcafé-Biergarten zu Buche. „Wir sind begeistert von der positiven Resonanz der Besucher“, freut sich Wirtschaftsförderer und Organisator Sebastian Hauf, der betont, dass die Realisierung der Veranstaltungsreihe in diesem Umfang ohne die hervorragende Unterstützung des Vereins Kulturcafé nicht möglich gewesen wäre.

Die Idee der Veranstaltungsreihe GG-LOKAL ist letztlich erst im Juni entstanden, wurde kurzer Hand in Abstimmung zwischen Kreisstadt und Verein Kulturcafé ausgearbeitet und umgesetzt. Die anfangs vier bereits bestehenden Veranstaltungen des Vereins Kulturcafé sind um zehn Abende mit kulturellem Programm ergänzt worden. „Bei der Planung war uns wichtig, ein breites Angebot für möglichst viele Zielgruppen zusammenzustellen: Livemusik aus verschiedenen Genres, Kabarett, Theater, Comedy und Varieté“, so das Organisations-Team.

„Die Veranstaltungsreihe GG-LOKAL bot ein tolles Programm, bei dem nach der pandemiebedingten Pause Kultur in kleinem Rahmen wieder erlebbar war. Mein Dank gilt neben den Besuchern, die lebhaftes Interesse zeigten, vor allem auch den vielen Helfern, die das Sommerfestival GG-Lokal in der Organisation unterstützt und begleitet haben“, so Bürgermeister Erhard Walther.

Im Durchschnitt kamen pro Veranstaltung rund 75 Gäste. Bei der keltisch-irischen Band „Dhalia’s Lane“, den Rockern von „Mission Possible“, der Coverband „Goozebumps“, der Schlagersängerin „Laura Wilde“ oder dem Jubiläumskonzert von „Music Changes“ wurde das Limit von 100 Gästen erreicht. Das Publikum wie auch die Künstler zeigten sich dankbar und lobten die familiäre Atmosphäre im Kulturcafé-Biergarten.

„Angesichts der ausgesprochen vielfältigen Künstler ist es schwierig, ein spezielles Highlight hervorzuheben. Alle Veranstaltungen haben ihren Teil zum Erfolg von GG-LOKAL beigetragen und waren auf ihre Weise besonders“, sind sich die Organisatoren einig. Während die Sängerin der Band „Kozmic Blue“ mit ihrer rauchigen Stimme überzeugte, kommunizierte das Mainzer Duo „Flo&Chris – kleine Band, große Show!“ mit dem Publikum, sodass sich eine lebhafte Interaktion entwickelte. Eingeprägt haben sich zudem die Künstlervarieté-Abende „Nacht der Sinne light“, die mit Live-Performances zahlreicher Künstler & Artisten, eindrucksvollem Sektempfang, abendlicher Fassaden-Beleuchtung und Glücksrad-Gewinnen überzeugten.

Die Vorzeichen für eine Fortführung des Sommerfestivals GG-LOKAL sind gut. „Wenn unsere anderen Veranstaltungen in 2022 wieder stattfinden können, müssen wir die Veranstaltungsreihe allerdings zeitlich etwas nach vorne verschieben, da insbesondere im August und September bereits jetzt viele Termine belegt sind“, merkt Kulturamtsleiter Stephan Friedl an.

Dank für die Unterstützung sagt die Stadt Groß-Gerau den Kooperationspartnern und Sponsoren von GG-LOKAL. Neben dem Verein Kulturcafé förderten die Stadtwerke Groß-Gerau Versorgungs GmbH, die Volksbank Darmstadt-Südhessen, die Kreissparkasse Groß-Gerau, PB Immobilien, das Überlandwerk Groß-Gerau und der Gewerbeverein Groß-Gerau sowie der Wirt des Lokals „Kulturcafé“ die gelungene Veranstaltungsreihe.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*