Planungen zum Nauheimer Kultursommer 2021

Zentrales Veranstaltungsgelände soll geschaffen werden

Nauheim – Nachdem das kulturelle Leben im vergangenen Jahr in Nauheim aufgrund der Corona-Pandemie auf ein Minimum heruntergefahren war, möchte die Gemeinde Nauheim den Sommer 2021 nutzen, um gemeinsam mit der Vereinslandschaft ein Kulturprogramm auf die Beine zu stellen.

„Gerade für die Vereine bedeuten Veranstaltungen im Rahmen der Corona-Pandemie eine große Herausforderung. Hygienekonzepte müssen entworfen, logistischer Mehraufwand betrieben werden. Wir haben daher in der vergangenen Woche die Vereinslandschaft zu einem virtuellen Treffen eingeladen, um zu besprechen, wie wir die Ehrenamtlichen in diesem Bereich unterstützen können“, erläutert Bürgermeister Jan Fischer die Hintergründe.

Die Gemeindeverwaltung habe dabei ein Konzept vorgeschlagen, bei dem von Seiten der Gemeinde ein zentrales Veranstaltungsgelände geschaffen werden soll, das die Einhaltung aller Corona-Regeln bei einer Besucherzahl von 150 Personen ermöglicht. Ein Muster-Hygienekonzept sowie Unterstützung bei Künstlerhonoraren, GEMA- oder anderen Veranstaltungskosten stelle das Kulturamt zur Verfügung. Vereine und Initiativen könnten das Gelände dann kostenfrei nutzen, um kulturelle Angebote zu präsentieren und die Vereinskassen wieder etwas aufzustocken.

„Ich freue mich sehr, dass das Angebot von Seiten der Vereine durchweg positiv aufgenommen wurde. Nun steigen wir mit den Akteuren in die Detailplanung ein, um gemeinsam einen Kultursommer für Nauheim möglich zu machen“, so der Bürgermeister. Im Juli solle es voraussichtlich losgehen, über das geplante Programm und weitere Details werde die Gemeindeverwaltung in den kommenden Wochen informieren.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*