Kraftwerk macht die Sauna warm

Beispiele aus der Praxis: Energie im Hotel- und Gaststättengewerbe

Kreis Groß-Gerau – Bereits seit über 85 Jahren heißen die Familien Scheuermann und Gries Gäste im Hotel Monika in Büttelborn willkommen. Im Hotel Monika gehören internationale und regionale Speisen, Tagungsräume und ein Spa-Bereich genauso zur Ausstattung wie energieeffiziente Energieversorgung: Die Wärme im Saunabereich, das sind bis zu 85° Celsius, stellt ein Blockheizkraftwerk zur Verfügung.

Das kleine Kraftwerk erzeugt außerdem Strom für das Hotel. Die Technik funktioniert gut, wie Holger Gries vom Hotel Monika berichtet. Im Innen- und Außenbereich wird zudem energiesparende LED-Beleuchtung eingesetzt, die sich ebenfalls bewährt hat.

Diese Praxisbeispiele aus dem Hotel Monika werden am 8. Juni 2021 ab 15 Uhr während der Online-Veranstaltung „Energie im Hotel- und Gaststättengewerbe“ des Kreises Groß-Gerau genauer vorgestellt. Einleitend berichtet der erfahrene Energieberater Holger Abel über mögliche Maßnahmen für Unternehmen der Branche und über mögliche erste Schritte. Es begrüßen der Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Groß-Gerau, Walter Astheimer, sowie die DEHOGA-Geschäftsführerin Südhessen Christine Friedrich.

Der Fachdienst Klimaschutz des Kreises Groß-Gerau freut sich über die Anmeldungen, die – trotz der angespannten Lage – bereits aus der Hotel- und Gaststättenbranche eingegangen sind. Natürlich sind auch Anmeldungen aller anderen Interessierten, ob aus Unternehmen oder der Bürgerschaft, ebenfalls weiterhin möglich: Sie können sich telefonisch unter 06152 989-582 oder per E-Mail an klima@kreisgg.de melden.

Zwei weitere Veranstaltungen sind geplant. Am 23. September folgt „Energie im Handwerk“ und schließlich am 23. November 2021 „Green IT im Unternehmen“. Auch hierfür können sich Interessierte bereits anmelden.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*