Jubilare gehen nicht vergessen

Außergewöhnliche Ehrungen beim Nauheimer Landfrauenverein

Nauheim – Am vergangenen Wochenende waren die Vorsitzende der Nauheimer Landfrauen Anne Dammel und ihre beiden Stellvertreterinnen Marita May und Gabi Bender in einer ganz besonderen Mission in der Gemeinde unterwegs.

Da der traditionelle Frühlingskaffee-Nachmittag mit Ehrungen für ältere Mitglieder und ehemalige Vorstandsmitglieder leider ausfallen musste, haben es sich die Vorstandsdamen nicht nehmen lassen, die Landfrauen, die an diesem Tag zur Ehrung ihrer langjährigen Zugehörigkeit zum Verein ins „Alte Rathaus“ eingeladen waren, zu besuchen.

Erste Station an diesem Samstag Vormittag war Ingrid Hartl, sie gehört dem Landfrauenverein schon seit 25 Jahren an. Anne Dammel ließ das Eintrittsjahr der Jubilarin Revue passieren und überreichte ihr eine wunderschöne Orchidee und einen kleinen Gedichtband mit Widmung. Sichtlich gerührt von dieser Anerkennung erzählte Ingrid Hartl ihre Beweggründe, warum sie damals zu den Landfrauen gekommen ist.

Nächste Station war die Jubilarin Veronika Winne,sie gehört dem Verein ebenfalls seit 25 Jahren an, auch ihr dankte die Vorsitzende für ihre Treue.  Ihr wurde ebenfalls ein Ständchen gesungen und ein Blumenpräsent überreicht.

Auf 65 Jahre Mitgliedschaft konnte an diesem Tag Magret Kuhlmann zurückblicken. Sie gehörte damals dem Vorstand an und prägte in den Anfangsjahren den Verein mit. Sie bedankte sich ganz herzlich für die anerkennenden Worte, die ihr entgegen gebracht wurden und das im Landfrauenverein Nauheim die „Alten“ nicht vergessen werden.

Endstation an diesem besonderen Tag war die Bahnhofstrasse 19, das „Hauptquartier“ der Nau´mer Landfrauen. Denn dort wohnen Anne Dammel und ihre Schwiegermutter Erika Dammel. Erika Dammel gehört dem Verein schon seit 45 Jahren an und sie hat in dieser Zeit stets ihre Schwiegertochter Anne bei ihrem Engagement unterstützt. Sie stellt seit vielen Jahren mit ihrer Familie die Hofreite zum Latwejerühren zur Verfügung und hat immer ein offenes Ohr, wenn es um die Belange der Landfrauen geht.

Der krönende Abschluss dieser Tour war die Ehrung von Anne zur 45 jährigen Vereinszugehörigkeit. Seit 1978 leitet sie mit „Herz und Verstand“ den Nauheimer Landfrauenverein. Ihre beiden Stellvertreterinnen sprachen ihr höchste Anerkennung aus, denn es ist nicht selbstverständlich, über so lange Zeit an der Spitze eines Vereins zu stehen. Anne hat den Verein mit fast 300 Mitgliedern zu dem gemacht, was er heute ist und ist die „Seele“ des Vereins.

So fand diese außergewöhnliche Mission ihren gebührenden Abschluss in der Hoffnung, dass baldmöglichst ein Beisammensein wieder stattfinden kann, denn die Gemeinschaft fehlt den Landfrauen sehr.

G. Bender / ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*