Gemeinde Nauheim und Gewerbeverein werben luca-App

Sichere Konzepte für die künftige Nutzung von Handeln, Gastronomie und Kultur

Nauheim – Wie die Hessische Landesregierung jüngst mitteilte, sind mittlerweile alle hessischen Gesundheitsämter an die Luca-App angeschlossen. Die Gemeinde Nauheim und der Gewerbeverein Nauheim e.V. werben nun gemeinsam dafür, die App auch möglichst flächendeckend in Nauheim einzusetzen. Im Rathaus, dem Sportpark und einigen Geschäften, wie etwa der Horst Hack GmbH, können sich Besucher bereits via luca-App einchecken.

„Die Kontaktnachverfolgung bildet einen zentralen Baustein innerhalb der Pandemie-Bekämpfung“, erklärt Bürgermeister Jan Fischer. „Mit der luca-App können Kontakte nun ohne großen bürokratischen Aufwand datenschutzkonform und verschlüsselt direkt an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt werden. Wir möchten daher ausdrücklich bei Privatpersonen und Unternehmen dafür werben, diese Möglichkeit zu nutzen.“

Im Rathaus, dem Nauheimer Sportpark und in einigen Unternehmen wie der Horst Hack GmbH kommt die luca-App bereits zum Einsatz. Weitere Standorte sollen in den kommenden Tagen folgen. In der luca-App registrierte Besucher können sich dort jeweils durch Scannen eines QR-Codes für die Dauer des Aufenthalts einchecken. Sollte zur gleichen Zeit eine mit Corona infizierte Person in der Nähe gewesen sein, werden diese Informationen nach entsprechender Freigabe durch den Gastgeber datenschutzkonform und verschlüsselt an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt.

Privatpersonen können die luca-App in ihrem App Store kostenlos herunterladen und diese zum Beispiel auch zur Dokumentation von privaten Treffen nutzen.

Auch für den Handel und den gastronomischen oder kulturellen Bereich steht die App derzeit kostenlos zur Verfügung. Unter www.luca-app.de/locations/ können Sportvereine, Geschäfte, Restaurants oder Veranstalter ihre Örtlichkeiten als Standort anlegen und einen eigenen QR-Code generieren.

„Ob beim Sport, auf Freizeitanlagen oder in Geschäften – die Überwachung der Nutzungszeiten und ein damit verbundener hoher bürokratischer Aufwand stellen Betreiber derzeit vor erhebliche Herausforderungen. Von der digitalen Kontaktnachverfolgung durch die luca-App erhoffen wir uns daher eine Entlastung der Akteure und perspektivisch Ansatzpunkte, um sichere Konzepte für die künftige Nutzung von Handeln, Gastronomie und Kultur aufzustellen“, so Fischer.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*