Ein mysteriöses „Dings“

Büchereileiterin Anja Stark mit dem mysteriösen „Dings“. Foto: Stadt Riedstadt

Ungewöhnliche Vorlesestunde der städtischen Bücherei

Riedstadt – Eine Schubkarre in der Bücherei – das hat Büchereileiterin Anja Stark auch noch nicht erlebt. Zumal die Karre Bestandteil einer seltsamen Installation ist, zu der unter anderem auch ein Hüpfball mit gefährlichem Gesicht und ein altertümliches Grammofon gehören. „Was macht denn dieses Dings in der Bücherei“, staunt sie daher auch.

Was es mit dem mysteriösen Dings und den ebenfalls sehr rätselhaften Dingen im Vorlesekoffer auf sich hat, erfahren Kinder ab vier Jahren bei der neuesten Vorlesestunde der Bücherei, die jederzeit auf der Homepage der Bücherei (www.buecherei.riedstadt.de) angeschaut werden kann.

Denn in der Schubkarre liegt das Bilderbuch „Ein Platz nur für Lieselotte“, von Alexander Steffensmeier. Mehr Aufforderung braucht die Büchereileiterin natürlich nicht und so liest sie die Geschichte von der Kuh Lieselotte, die einen großen hohlen Holunderbusch entdeckt. Der perfekte Platz nur für sie, findet Lieselotte – doch auf diese Idee sind auch schon andere gekommen. Was nun das „Dings“ mit dem neuen Lieblingsplatz von Lieselotte zu tun hat, erfahren Kinder, Büchereileiterin und ihre plüschigen Vorlesestundenhelfer in dieser vergnüglichen Vorlesestunde.

Wie immer freut sich Anja Stark sehr, wenn Kinder ihr ein Foto ihres selbst gemalten Bildes über die Vorlesestunde an buecherei@riedstadt.de schicken.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*