Digitale Gestaltung des Ehrenamts

Land fördert Projekte mit bis zu 15.000 Euro

Kreis Groß-Gerau – Die hessische Landesregierung unterstützt ehrenamtliche Organisationen dabei, das große Potenzial der Digitalisierung zu nutzen, um deren alltägliche Arbeit zu erleichtern. Dazu hat das Land ein neues Förderprogramm aufgelegt. Darüber informiert der Fachbereich Kultur, Sport und Ehrenamt des Kreises Groß-Gerau in einer Mitteilung. 

Mit der Förderrichtlinie „Ehrenamt digitalisiert“ des Hessischen Ministeriums für Digitale Strategie und Entwicklung werden Projekte von 5.000 Euro bis maximal 15.000 Euro gefördert. Das Ministerium möchte damit zwei Bereiche stärken. Zum einen soll die digitale Gestaltung des Ehrenamts vorangetrieben werden. Dazu zählen dem Ministerium zufolge „Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsmaßnahmen, die der Vermittlung von Wissen über Digitalisierung, den praktischen Umgang mit modernen Technologien oder der Einführung neuer Abläufe- und Prozesse dienen, um adäquat neue Technologien in den Arbeitsalltag einbinden zu können“.

Als zweiter Förderbereich wird die Nutzung digitaler Möglichkeiten in den Blick genommen. Im diesem Zusammenhang können Organisationen eine Förderung von „geeigneter Hard- und Software zur Optimierung interner Prozesse, der Kommunikation mit Ehrenamtlichen oder Mitgliedern oder zur Gewinnung neuer Mitglieder“ erhalten.

Wer mehr über das Programm erfahren möchte, kann sich auf der Homepage des Ministeriums unter der Adresse https://digitales.hessen.de/digitale-zukunft/ über die neue Förderrichtlinie informieren. Antragsunterlagen können unter ressortkoordination@digitales.hessen.de angefordert werden.

Wer regelmäßig über Neuigkeiten zum Thema Ehrenamt im Kreis Groß-Gerau informiert werden möchte, kann sich unter ehrenamt@kreisgg.de in den Infoverteiler Engagement-Förderung des Kreises Groß-Gerau aufnehmen lassen.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*