Die Bilder der Brüder Burda

Andy Warhol, The Three Gentlemen, 1982 . Acryl/Siebdruck/Leinwand, 101,8 x 203,4 cm. Museum Frieder Burda, Baden-Baden © The Andy Warhol Foundation for the Visual Arts, Inc./Licensed by Artists Rights Society (ARS), New York

Kunstexkursion zur Ausstellung über die Sammelleidenschaft von Franz, Frieder und Hubert Burda

Riedstadt – Drei Brüder werden früh geprägt durch die Kunstsammelleidenschaft der Eltern und entwickeln auf dieser Basis ihre eigenen Wege zur Kunst ihrer Zeit. Franz, Frieder und Hubert Burda wurden selber zu bedeutenden Sammlern – nachzuerleben in der Ausstellung „Die Bilder der Brüder. Eine Sammlungsgeschichte“ im Museum Frieder Burda in Baden-Baden.

Die Interessensgemeinschaft „IG Wege zur Kunst“ lädt in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Büchnerstadt Riedstadt am Sonntag, 19. April ein zur Kunstexkursion ins Museum Frieder Burda. In der Teilnehmergebühr von 58 Euro sind die Hin- und Rückreise mit dem Bus, der Eintritt sowie eine Führung mit einer Kunsthistorikerin durch die Ausstellung „Die Bilder der Brüder“ enthalten.

Von Max Beckmann über Ernst Ludwig Kirchner bis zu Gabriele Münter: Es ist der deutsche Expressionismus, dem die drei Brüder Burda ihre erste Begegnung mit Kunst verdanken. Die Sammlung der Eltern Aenne und Franz Burda, beide erfolgreiche Verleger und Medienunternehmer in Offenburg, lässt die Geschwister die unmittelbare Macht der Farben erleben. Und gleichzeitig bestärkt die elterliche Sammlung die Brüder auch, sich vom elterlichen Erbe zu emanzipieren und einen eigenen Zugang zur Kunst ihrer Zeit zu finden.

Die Ausstellung im Museum Frieder Burda spürt den Wurzeln der Sammlungstätigkeit der drei Brüder nach und zeigt zugleich die individuellen Entwicklungslinien ihrer persönlichen Begeisterung für Kunst auf. Sie wurde noch zu Lebzeiten Frieder Burdas geplant und spiegelt seinen großen persönlichen Wunsch wider, die Kunst der drei Geschwister einmal in seinem Museum in einer gemeinsamen Ausstellung zu vereinen.

Modern und expressiv ist die Inszenierung der Ausstellung, die die besondere Architektur des Gebäudes von Richard Meier berücksichtigt. Den Auftakt bildet das bekannte Bild der drei Brüder Burda „The Three Gentlemen“ von Andy Warhol, der amerikanischen Pop-Art-Legende.

Anmeldungen und weitere Informationen bitte ausschließlich über die Vorsitzende der IG Wege zur Kunst, Inge Schmidt. Entweder per E-Mail: igwegezurkunst@online.de, telefonisch unter 06158 85273 oder per Post: Berliner Straße 77, 64589 Stockstadt.

ggr

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*