Bau des Radweges beginnt

Entlang der Bahnstrecke im Gewerbegebiet „Im Schachen“ entsteht eine sichere Verbindung

Groß-Gerau – Der Baubeginn eines neuen Radweges entlang der Bahnstrecke (Darmstadt / Mainz) im Gewerbegebiet „Im Schachen“ steht unmittelbar bevor. Das Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Groß-Gerau und der Kreisstadt Groß-Gerau ergänzt – in Verbindung mit dem durch Four Parx fertigzustellenden Geh- und Radweg auf dem ehemaligen Südzuckergelände – das Radroutennetz und schafft eine schnellere und sichere Verbindung zwischen Nauheim und der Groß-Gerauer Innenstadt.

Bereits im Frühjahr 2019 wurde das Projekt des Geh- und Radweges in die Planungen der Stadt Groß-Gerau aufgenommen. Haushaltsmittel wurden für 2020 eingeplant und die Änderung des Bebauungsplanes „Im Schachen“ durch die Stadtplanung angestoßen. Diese Änderung war nötig, um Baurecht für den Geh-und Radweg auf der Parzelle neben der Bahnstrecke zu schaffen, da diese bisher als Industriefläche ausgewiesen, jetzt aber als Verkehrsfläche beansprucht wird.

Zur gleichen Zeit trat die Kreisverwaltung mit dem Vorschlag an die Stadt heran, den von der Stadt für 2020 vorgesehenen Neubau des Geh- und Radweges, als Gemeinschaftsprojekt umzusetzen. Anlass dazu bot die Absicht des Landkreises, für ein Umsetzen des Radverkehrskonzeptes für verschiedene Maßnahmen Fördermittel beim Land Hessen zu beantragen. Kreis und Stadt schlossen eine Vereinbarung, die Art und Weise, Kosten und Zuständigkeiten regelt. Dementsprechend trägt der Landkreis die Baukosten, die zu 70 Prozent durch das Land Hessen gefördert werden, der Kreis. Die Ingenieurleistungen und sonstigen Baunebenkosten bezahlt die Stadt Groß-Gerau.

Es folgte eine rasche Beauftragung der Planungsleistungen, um den Antrag auf Förderung fristgerecht einreichen zu können. Der Bewilligungsbescheid liegt seit August 2020 vor, sodass die Bauleistungen ausgeschrieben und vergeben werden konnten.

Die letzten bauvorbereitenden Maßnahmen, wie Rodungsarbeiten oder das Aufstellen eines Eidechsenzaunes, sind erfolgt und so steht einem Baubeginn Anfang Februar 2021 nichts mehr im Wege. Der Abschluss der Bauarbeiten ist für Ende März 2021 vorgesehen.

Um die Sicherheit für die Nutzer zu erhöhen, sieht die Planung zudem eine Beleuchtung des neuen Weges vor. Für den Neubau des Geh- und Radweges sind Kosten von insgesamt 285.000 Euro kalkuliert. Die reinen Baukosten von etwa 235.000 Euro tragen das Land Hessen (70 Prozent) und der Landkreis Groß-Gerau (30 Prozent). Die Stadt Groß-Gerau übernimmt mit rund 50.000 Euro die Nebenkosten und Planungsleistungen.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*