Auszeichnung für Traditionspflege und Treue

Bürgermeister Marcus Kretschmann und Erster Stadtrat
Albrecht Ecker ehren verdiente Sängerinnen und Sänger
                    

Riedstadt – „Herzlich willkommen am Büchnerhaus der Büchnerstadt Riedstadt“, begrüßte Bürgermeister Marcus Kretschmann in der Kunstgalerie am Geburtshaus Georg Büchners die Gäste einer ganz besonderen Feierstunde: Gemeinsam mit dem Ersten Stadtrat Albrecht Ecker zeichnete der Bürgermeister verdiente Sängerinnen und Sänger aus Riedstadt aus.

Dabei ließ er es sich nicht nehmen, auf die wenige Wochen zuvor erfolgte Verleihung des offiziellen Namenzusatzes „Büchnerstadt“ durch den hessischen Innenminister Peter Beuth anzuspielen (wir haben berichtet). „Da haben wir viel Herzblut reingesteckt“, betonte er.

Von all den vielen, sehr verschiedenen Vereinen Riedstadts würden die Gesangvereine eine besondere Rolle einnehmen, erklärte Kretschmann. „Sie gehören zu unseren ältesten und traditionsreichsten Vereinen. Die Gründungszeit der meisten von ihnen geht bis ins letzte Jahrhundert zurück.“ In der so schnelllebig gewordenen heutigen Zeit sei es schön, dass es Menschen gebe, die diese Tradition des Singens pflegten, sich dafür einsetzten und ihr die Treue hielten. Daher freue er sich ganz besonders, dass er heute im Namen der Büchnerstadt „Danke“ sagen könne.

Für stolze 65 Jahre Singen im Verein zeichneten Bürgermeister Kretschmann und Erster Stadtrat Ecker Wolfgang Schmitt von der Sängervereinigung 1851 Wolfskehlen aus. Der Nachname passt in diesem Zusammenhang besonders schön: Für 25 Jahre aktive Sängertätigkeit wurde Hildegard Sänger ausgezeichnet. Mit ihren Vereinskollegen freute sich Regina Stumpf vom Vorstand der Sängervereinigung Wolfskehlen.

Von der Gesangsabteilung der SKG Erfelden erlebte Abteilungsvorsitzende Annette Däubener mit, wie Ulrich Borchard eine Urkunde und Weinpräsent für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft im Gesangsverein erhielt und Susanne Nesbigall für 25 Jahre. Mit Sekt, Orangensaft, Schnittchen und angeregten Gesprächen klang die Feierstunde in der Büchnerscheune aus.

ggr

 

BILD:

Sängerehrung am Büchnerhaus (v.l.n.r.) mit Annette Däubener (Spartenleiterin SKG Erfelden), Bürgermeister Marcus Kretschmann, Ulrich Borchard (SKG Erfelden), Regina Stumpf (2. Rechnerin der Sängervereinigung Wolfskehlen und Vertretung für den Vorsitzenden Hans Kopp), Wolfgang Schmitt (Sängervereinigung Wolfskehlen), Susanne Nesbigall (SKG Erfelden), Hildegard Sänger (Sängervereinigung Wolfskehlen) und Erster Stadtrat Albrecht Ecker. Foto: haza-foto.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.