Zukunftsfähige Mobilität gestalten

Neue Angebote der Landesinitiative bike+business

Kreis Groß-Gerau – Radfahren ist eine umweltfreundliche Art der Mobilität – zukunftsweisend, kostengünstig und ressourcenschonend. Dazu unterstützt Radfahren die körperliche Fitness, stärkt das Immunsystem und macht die Menschen glücklich. Wie können fortschrittliche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber von diesen Vorteilen profitieren? Die Antwort darauf bietet die Landesinitiative bike+business, auf die der Fachdienst Wirtschaft der Kreisverwaltung Groß-Gerau aufmerksam macht.

Das Land Hessen unterstützt mit bike+business die hiesigen Unternehmen dabei, den betrieblichen Radverkehr zu fördern. Ziel ist es, gemeinsam mit Unternehmen in Hessen eine zukunftsfähige Mobilität zu gestalten. Mitwirkende Unternehmen präsentieren sich dabei als innovativer und attraktiver Arbeitgeber. Kostenfreie und maßgeschneiderte Angebote machen die Umsetzung betrieblicher Maßnahmen besonders interessant. So können Unternehmen und ihre Mitarbeiter*innen beispielsweise E-Bikes und Pedelecs für einen Monat testen – gratis und auf das Unternehmen abgestimmt.

Darüber hinaus bietet bike+business ein Kontingent an kostenfreien Zertifizierungen als „Fahrradfreundlicher Arbeitgeber“ durch den Fahrrad-Club ADFC. Beratungen, Weiterbildungen und Informationsveranstaltungen der Initiative unterstützen hessische Unternehmen bei der betrieblichen Radförderung und sorgen damit für ein fortschrittliches Auftreten. Netzwerkveranstaltungen und die Teilnahme am bike+business Award fördern nicht nur den Austausch, sondern stärken den Teamgeist und das Betriebsklima. Dies und vieles mehr bietet bike+business.

Die Wirtschaftsförderung des Kreises Groß-Gerau unterstützt die Landesinitiative und lädt alle Unternehmen im Kreis dazu ein, die digitale Informationsveranstaltung von bike+business am 30. April 2021 zu besuchen. Im Live-Stream mit Minister Tarek Al-Wazir werden die verschiedenen Angebote und Möglichkeiten für die hessischen Arbeitgeber*innen vorgestellt. Die Veranstaltung startet um 9.30 Uhr und ist über den folgenden Link erreichbar: www.bikeandbusiness.de/vorstellung.

Informationen erhalten interessierte Unternehmen darüber hinaus bei der Wirtschaftsförderung des Kreises – Kontakt: Mareen Stahl (06152 989 84269 oder m.stahl@kreisgg.de) – sowie direkt im Projektbüro der Landesinitiative bike+business – Kontakt: Anika Schader (06251 8263 280 oder service@bikeandbusiness.de).

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*