Von Ackerschmalwand bis Zimbelkraut

Fotoaktion der Büchnerstadt Riedstadt geht in die Verlängerung

Riedstadt – Unter dem Titel „Quer durch die Botanik“ ruft die Büchnerstadt Riedstadt 2020 wieder zur Einsendung von Fotos auf, die im Herbst in einer Ausstellung im Rathaus präsentiert werden sollen. Die Einsendefrist wurde nun bis zum 17. Juli verlängert.

In den letzten Jahren standen kleine und große, krabbelnde oder fliegende Tiere im Mittelpunkt, in diesem Jahr sollen es heimische Pflanzen aus dem Hessischen Ried sein. Von Acker-Schmalwand bis Zimbelkraut gibt es viel zu entdecken. Gefragt sind Aufnahmen vom Charakter der ganzen Pflanze oder von besonderen Details. Der Pflanzenname sollte möglichst zum Foto angegeben werden. Zierpflanzen, Ackerfrüchte, Gemüse oder „Exotisches“ bleiben ausgeschlossen. Die Chancen auf Veröffentlichung steigen, wenn nicht alle die gleichen Motive wählen. Die bisherigen Renner sind zum Beispiel Klatschmohn und Wiesen-Bocksbart.

Einsendungen dürfen maximal sechs Fotos enthalten und müssen mit den vollständigen Kontaktdaten versehen sein. Die Größe der einzelnen Dateien sollte maximal 2 MB betragen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erklären sich einverstanden, dass für die Abwicklung der Fotoaktion und die folgende Ausstellung ihre Daten bei der Stadt elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Außerdem erlauben die Urheber die Verwendung der eingeschickten Fotos für Informationen der Stadt Riedstadt unter Nennung ihres Namens.

Einsendungen sind bis zum 17. Juli an die folgende E-Mail-Adresse möglich: b.stowasser@riedstadt.de

Die Stadt behält sich die Auswahl für die Ausstellung vor.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*