Verantwortung im digitalen Raum

Onlinekurs der KVHS zur Digitalisierung startet

Kreis Groß-Gerau – Vier Wochen aktuelle Themen und spannende Persönlichkeiten – das ist das Grundprinzip des kostenfreien „vhsMOOC – Meine digitale Welt: Meine Freiheit – meine Verantwortung“, auf den die Kreisvolkshochschule Groß-Gerau (KVHS) hinweist. Das kostenfreie Angebot startet am 26. Oktober 2020 und richtet sich an politisch Interessierte und Engagierte, die sich mit den Herausforderungen, Möglichkeiten und Grenzen der Digitalisierung für eine demokratische Gesellschaft auseinandersetzen wollen. MOOC steht für „Massive Open Online Course“ und bezeichnet Onlinekurse mit großen Teilnehmerzahlen und ohne Zugangs- und Zulassungsbeschränkungen.

Konkret geht der MOOC den Fragestellungen nach, was einzelne digitale Entwicklungen dem Menschen nützen, wo Grenzen gezogen werden müssen und wo die Verantwortung des Einzelnen, der Politik und der Ökonomie liegen. Beim ersten Kursabend steht das Thema „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz“ auf dem Programm, bei dem es unter anderem um die Hoffnungen und Erwartungen zur Digitalisierung geht und wo Deutschland hier momentan steht. Der MOOC wird gefördert aus Mitteln des Landes Hessen im Rahmen des Weiterbildungspakts.

Als Referent*innen weist der Onlinekurs Experten auf, die sich an den Schnittflächen von digitaler Technik und Politik, Soziologie, Pädagogik, Philosophie bewegen, wie Dr. Harald Gapski (Grimme Institut), Lena-Sophie Müller (Bundestags-Enquete Kommission „KI“, Initiative D 21), Dr. Bianca Prietl (Uni Linz) sowie Peter Schaar (Bundesdatenschutzbeauftragter a.D.).

ggr

Interessierte können sich direkt unter www.bildung-netz-politik.de zum vhsMOOC anmelden. Hier finden sie auch weitere Informationen zur Idee und den weiteren angebotenen Themen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*