Tischdecken werden zu Behelfs-Mundschutz

Bezirkslandfrauen nähen aus gespendetem Material Behelfs-Masken

Groß-Gerau – Schutz vor der Ausbreitung von Corona erfordert zahlreiche Initiativen, unter anderem zur Herstellung von Behelfs-Mundschutz. Vor diesem Hintergrund ist das Angebot der Firma G. Hercsik Logistik Services e.K.  an die Bezirkslandfrauen eine hilfreiche Unterstützung.

„Es handelt sich hierbei um rund 400 hochwertige Baumwolltischdecken. Das ist ein wunderbares Angebot“ so Kerstin Geis, Vorsitzende der Bezirkslandfrauen im Kreis Groß-Gerau. „Ich freue mich sehr, dass das Rote Kreuz im Kreis dabei unterstützt und Lagerung und Verteilung übernimmt.“

Hans Reinheimer, Präsident des DRK-Kreisverbandes Groß-Gerau, stellt für die Lagerung das Gebäude des DRK Kreis Groß-Gerau zur Verfügung. Herr Schmidt von der Gefahrenabwehr des Kreises Groß-Gerau stellte dafür ein Fahrzeug zur Verfügung.

Es werden nun Näherinnen und Näher gesucht, die sich an dem Projekt beteiligen möchten. Die Decken können beim DRK Kreis Groß-Gerau abgeholt werden, Henry-Dunant-Straße 1, Groß-Gerau. „Falls keine Möglichkeit der Abholung besteht, werden die Decken gebracht“, so Reinheimer.

„Wir möchten ein ganz großes Dankeschön an die Firma aussprechen und begrüßen die Solidarität in solchen Zeiten“, so Geis und Reinheimer. „Das ist ein positives Beispiel, wie Firmen umdisponieren und neue Lösungen finden. Es wird bereits diskutiert, ob das Tragen eines Mundschutzes Pflicht werden soll. Wir begrüßen daher alles, was auch nur in irgendeiner Form, wenn auch nur begrenzt, helfen kann.“

Näherinnen können sich bei Kerstin Geis unter info@kerstin-geis.de oder im Servicezentrum des Roten Kreuzes unter info@drk-gg.de melden.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*