Stücke von Barock bis Jazz

Oberhessisches Bläserensemble gastiert in Trebur

Kreis Groß-Gerau – Lust auf Reisen? Das Oberhessische Blechbläser Ensemble (OBE) nimmt sein Publikum mit – und zwar auf eine abwechslungsreiche musikalische Reise mit vielen Überraschungen: am 12. September 2021, 18 Uhr, in der Evangelischen Laurentiuskirche in Trebur.

Die ambitionierte, fröhliche und spielfreudige Truppe von Blechbläser*innen widmet sich der gesamten Bandbreite blechgeblasener Musik. Deshalb hat das Ensemble Stücke für alle erdenklichen Orte und Anlässe im Programm: Werke aus Renaissance, Barock und Romantik gehören ebenso zum Repertoire wie fetzige Jazz- und Big-Band-Stücke. Der Stil- und Epochenauswahl sind bewusst keine Grenzen gesetzt.

Gegründet wurde das Ensemble Anfang der 70er Jahre in Gießen aus einem Auswahlchor der evangelischen Landeskirche für die Region Oberhessen. Inspiriert durch die Musik des Philip Jones Brass Ensembles, erweiterte sich das Quintett 1982 auf die heutige Besetzungsgröße eines zehnköpfigen Ensembles. Das OBE blickt bereits auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück: die zweimalige Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb als Vertreter Hessens, die Engagements durch den Hessischen Rundfunk, die Uraufführung eines Werkes des Arrangeurs Manfred Honetschläger sowie die festliche Umrahmung eines Vortrags des Dalai Lama in der Frankfurter Paulskirche.

Mittlerweile ist Oberhessen nur noch ideelle Heimat des OBE, denn die Musikerinnen und Musiker kommen aus allen Winkeln Deutschlands. Prägende Impulse erhielt das Ensemble durch seinen langjährigen Dirigenten Martin Winkler. Seit 2002 steht das Ensemble unter der inspirierenden Leitung von Ulrich Conzen, Posaunist am Staatstheater Darmstadt.

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf zwölf, an der Abendkasse 15 Euro. Tickets sind erhältlich im evangelischen Gemeindebüro und im Rathaus Trebur sowie an der Infothek des Landratsamts Groß-Gerau.

Die Veranstalter weisen auf die aktuellen Pandemie-Bestimmungen hin. Einlass ist nur für Personen mit vollständigem Impfschutz, Nachweis einer überstandenen Corona-Erkrankung oder tagesaktuellem Negativtest möglich. Entsprechende Nachweise müssen bei der Veranstaltung vorgelegt werden.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*