Städtische Musikschule – Jetzt anmelden

Informations-Tag vor Semesterbeginn 

Groß-Gerau – Lust zu Musizieren? Gerade nach den Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie ist es vielen Menschen ein Bedürfnis, aktiv zu sein, sich mit Musik zu beschäftigen. Gelegenheit zahlreiche Instrumente auszuprobieren oder sich singend im Umgang mit der eigenen Stimme zu üben bietet am Samstag, 18. September 2021, von 10 bis 13 Uhr ein Informations-Tag der Städtischen Musikschule.

Zur Auswahl stehen: Block- und Querflöte, Klarinette, Saxophon und Chalumeau, ein Instrument, das der Klarinette ähnlich ist, sowie Blechblasinstrumente wie Trompete & Posaune und allerlei Streichinstrumente, wie Violine & Cello. Komplettiert wird das Instrumenten-Angebot durch das Klavier und zahlreiche Gitarren-Varianten (Ukulele, Gitarre, E-Gitarre und E-Bass) sowie das Schlagzeug.

Aufgrund der fortdauernden Schutzmaßnahmen während der Corona-Pandemie ist es erforderlich, dass sich Interessenten gemäß dem Modell „click & meet“ zum Informations-Tag anmelden. Dies ist telefonisch unter der Rufnummer 06152 / 83308 oder per E-Mail an musikschule@gross-gerau.de möglich.

Darüber hinaus gelten in der Städtischen Musikschule zu beachtende Schutz- und Hygienebestimmungen, sowie die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete, Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung). Das Musikschul-Team sorgt zudem für das Reinigen und Desinfizieren von Flächen wie von Instrumenten.

Das Wintersemester der Städtischen Musikschule startet dann am Freitag, 1. Oktober 2021. Damit bietet sich für Menschen aller Generationen eine breite Palette von Möglichkeiten zur musikalischen Aus- und Weiterbildung.

Die Jüngsten sind ab dem Alter von 18 Monaten in den Elementarkursen 1 und 2 (Eltern-Kind-Kurse) willkommen. In diesen Kursen sollte – vor allem im ersten Jahr – eine vertraute Person die Kinder begleiten. In die Kurse der Musikalischen Früherziehung 1 und 2, die auch wieder in Wallerstädten und Dornheim angeboten werden, finden Kinder im Lebensalter ab 4 Jahren Aufnahme. In all diesen Kursen ist reichlich Bewegung angesagt, wird viel gesungen und mit Rhythmusinstrumenten Musik gemacht. Die Kurse der Musikalischen Früherziehung umfassen zwei Jahre.  
Für die Kinder ab 6 Jahren steht für das Ausprobieren von sechs bis sieben Instrumenten ein Orientierungskurs zur Verfügung. Angeleitet von den Lehrkräften entlocken die Kinder den verschiedenen Instrumenten die ersten Töne und steigen so in die Welt der Musik ein. Die Leihinstrumente für diesen einjährigen Kurs sind kostenfrei. Ausschließliche Klaviere stehen nicht zu Ausleihe bereit.

Auch im Bereich des Vokal- und Instrumentalunterrichts sind im Wintersemester noch Plätze zu vergeben: Beispielsweise für das Spiel der Quer- und Blockflöte, der Trompete, Posaune und dem Horn, der Geige und des Schlagzeugs. Nur noch geringe freie Kapazitäten stehen beim Unterricht von allen anderen verfügbaren Instrumenten und im Bereich Gesang zur Verfügung.

Nach langer Corona-Pause proben ab Oktober auch wieder die bestehenden Ensembles, die sich allesamt auf Interessenten und neue Mitglieder freuen. „In der Gruppe zu musizieren macht einfach mehr Spaß und bringt nebenbei auch ein intensiveres Training am eigenen Instrument mit sich“, betont Musikschulleiterin Judith Portugall. Die Quartalsgebühr für das Mitwirken in Ensembles in Höhe von 16,50 Euro für Kinder und Jugendliche und 22,50 Euro für Erwachsene sei für jeden erschwinglich.Auch neue Ensembles gehen im Oktober an den Start: Ein Gitarren-Orchester unter der Leitung von Alfredo Hechavarria und ein Streicher-Ensemble, geleitet von Constanze Nelle. Auch der Aufbau eines Nachwuchs-Blasorchesters unter der Leitung von Stefan ist geplant. Im Nachgang des Percussion-Workshops für Erwachsene wird es zudem einen Percussion-Kurs mit dem Dozenten Florian Schwappacher geben.

Wer Rückfragen hat oder sich bereits für einen Kurs anmelden möchte, wendet sich bitte telefonisch (06152 83308) oder per Mail (musikschule@gross-gerau.de ) an das Team der Städtischen Musikschule.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*