Schachverein veranstaltet offene Stadtmeisterschaft

Foto: Devanath auf Pixabay

Neues Führungsduo via Skype gewählt

Groß-Gerau – Der Groß-Gerauer Schachverein hat sich in diesen herausfordernden Zeiten entschieden, die traditionellen, offenen Stadtmeisterschaften von Groß-Gerau 2020 nicht ausfallen zu lassen und richtet diese in einem veränderten Modus unter Einhaltung der entsprechenden Richtlinien aus.

Statt den Stadtmeister an einem Wochenende zu ermitteln, wird das 5-rundige Turnier nun über mehrere Wochen verteilt im Alten Amtsgericht gespielt. Damit besteht auch die Möglichkeit, Partien flexibel zu verschieben oder nachzuspielen. Das Turnier ist diesmal aufgrund der speziellen Situation auf maximal 20 Teilnehmer begrenzt. Die erste Runde wurde am Freitag, 25. September um gestartet.

Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung, die diesmal via Skype ausgerichtet wurde, stellte der Traditionsschachverein zudem auch die Weichen für die Zukunft und wählte Jan Rother zum neuen ersten Vorsitzenden. Er wird unterstützt von Damien Peteani, dem langjährigen Vorsitzenden, der nun als Stellvertreter agiert.

Der Trainingsbetrieb findet unter Auflagen weiter an den gewohnten Zeiten statt. Wer neugierig geworden ist und auch gerne Schach spielen möchte, ist freitags ab 19:00 im Alten Amtsgericht Groß-Gerau (Dachgeschoß) zum Schachabend des Vereins immer herzlich willkommen. Das Jugendtraining findet samstags ab 13:00 statt.

T. Friedel/ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*