Rund 450.000 Menschen mehr in der „KulturRegion“

KulturRegion präsentiert Themen, Projekte und Programme 2019

Rhein-Main – 2019 erreicht die „KulturRegion“ mit ihren Projekten und Programmen rund 450.000 Menschen mehr in der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Aufsichtsratsvorsitzender Thomas Will (Landrat des Kreises Groß-Gerau) präsentierte gemeinsam mit Sabine von Bebenburg (Geschäftsführerin der KulturRegion) bei der Jahresauftakt-Pressekonferenz auf der Mathildenhöhe in Darmstadt, wie erfolgreiche regionale Zusammenarbeit in der nunmehr knapp 50 Mitglieder starken regionalen Gesellschaft funktioniert.

Thema war zudem das Dreifach-Jubiläumsjahr 2019 der KulturRegion mit der 10. Ausgabe von „Museen & Sonderausstellungen“, 15 Jahren „GartenRheinMain“ und 25 Jahre „Starke Stücke“-Festival sowie die Vorstellung der Themenschwerpunkte Baukultur, moderne Gärten, Kulturerbe und Meinungsfreiheit.

Die „KulturRegion Frankfurt RheinMain“ kann sich 2019 über eine signifikante Gebietserweiterung durch den Beitritt neuer Mitglieder freuen. Mit dem Wetteraukreis, dem Kreis DarmstadtDieburg, der Stadt Lorch am Rhein und der Gemeinde Hirzenhain erreicht die gemeinnützige Gesellschaft rund 450.000 weitere Menschen im Rhein-Main-Gebiet. 2019 umfasst sie nunmehr knapp 50 Mitglieder mit über drei Millionen Einwohnern. „Die ’KulturRegion’ ist auf Erfolgskurs. Sie zeigt, wie erfolgreiche regionale Zusammenarbeit funktioniert, denn alle Kreise und Kommunen profitieren vom Mitwirken in diesem Netzwerk., erklärt Thomas Will, Aufsichtsratsvorsitzender der KulturRegion und Landrat des Kreises Groß-Gerau, anlässlich der Jahresauftakt-Pressekonferenz auf der Mathildenhöhe in Darmstadt. Druckfrisch liegt das Jahresprogramm „Museen & Son derausstellungen 2019 in der ’KulturRegion Frankfurt RheinMain’“ vor. Auch das Programm des 25. Internationalen Theaterfestivals für junges Publikum Rhein-Main „Starke Stücke“ vom 19. März bis 1. April 2019 ist gerade erschienen. Das Veranstaltungsprogramm von Januar bis Juli 2019 zum Themenschwerpunkt „Meinungsfreiheit gestern und heute“ des Projektes „Geist der Freiheit – Freiheit des Geistes“ liegt ebenso druckfrisch vor wie das Halbjahresprogrammheft von „Kulturerbe RheinMain“.

Die Veranstaltungsprogramme 2019 für zwei weitere Projekte der „KulturRegion FrankfurtRheinMain“ nehmen bereits Gestalt an: Ende März erscheint das Jahresprogramm für „GartenRheinMain“ mit dem Fokusthema „Moderne Gärten“. Das Programm der „Tage der Industriekultur Rhein-Main“ mit dem Fokusthema „Baukultur“ erscheint Ende Juni.

ggr

Foto: Alexander Englert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.