Online-Handel wichtig fürs Geschäft

Betriebsbesuch: Landrat bei Möbel-Heidenreich GmbH

Groß-Gerau – Der jüngste Betriebsbesuch führte Landrat Thomas Will zu einem Traditionsunternehmen mit über 150-jähriger Geschichte: zum Möbelhaus Heidenreich in Groß- Gerau. Das Unternehmen ist einer der vielen sehr standorttreuen familiengeführten Betriebe im Kreis Groß-Gerau, deren hoher Anteil durch die Unternehmensbefragungen der Wirtschaftsförderung immer wieder belegt wird. Geschäftsführer Marcus Heidenreich leitet das Mö- belhaus nun in der fünften Generation.

Das Unternehmen mit einer Verkaufsfläche von rund 4000 Quadratmetern ist eines der wenigen, das dem deutschlandweiten Trend zu großen Möbelhäusern auf der grünen Wiese trotzt und sogar wächst. Landrat Will interessierte daher, wie das Traditionsunternehmen auf die Marktveränderung reagiert und sich zukunftssicher macht.

 Ausführliche Beratung – hochwertige Produkte

Marcus Heidenreich erklärte die Besonderheiten seines Möbelhauses: In den beiden Segmenten Küche und Möbel werden neben ausführlicher Beratung hochwertige Produkte angeboten sowie schnelle Lieferung und hohe Flexibilität garantiert. Exklusive Kundenwünsche werden dabei ebenso erfüllt. Rege genutzt wird neben dem Vor-Ort-Geschäft auch der Online-Handel, über den mittlerweile rund 40 Prozent des Umsatzes generiert werden. Auch das internationale Geschäft nimmt zu. Kunden kommen aus den europäischen Nachbarländern, aber auch bereits aus China.

Das Möbelhaus beschäftigt ausschließlich Fachkräfte in den Bereichen Verkauf, Verwaltung, Schreinerei, Montage und Lager. Derzeit sind dies 41 fest angestellte Mitarbeiter, davon 23 in Vollzeit. Das neueste Projekt ist die 61-kW-Photovoltaikanlage auf dem Dach des Haupthauses, die jetzt in Betrieb gegangen ist; außerdem gibt es eine Tankstelle für Elektrofahrzeuge.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*