Odenwaldklub Groß-Gerau schwingt sich nochmals aufs Fahrrad

Nach der Stärkung: es geht gleich los, Tourenleiter Wolfgang Schmall ist startbereit. Foto: OWK

Saisonabschluss – letzte Fahrrad-Tour des Jahres

Groß-Gerau – Wohlgelaunt, aber trotzdem etwas wehmütig trafen sich die Groß-Gerauer OWK-Radfahrer zur Abschlussfahrt des Jahres 2020. Gemeinsam fuhren die Groß-Gerauer und Nauheimer ab Oberach mit 17 Personen über Trebur auf Wald- und Feldwegen zur Hessenaue. Das Wetter hatte ein Einsehen mit ihnen.

Zum Start war es etwas windig und kalt. Eine Teilnehmerin bedauerte, zu Hause die Handschuhe vergessen zu haben. Im Verlauf der Radtour kam die Sonne heraus und es wurde etwas wärmer. Im Lokal „Zum Grundstein“ erwartete die Radler eine üppige Speisekarte.

In gemütlicher Runde ließ es sich aushalten und so wurde es ein etwas längerer Aufenthalt als geplant. Aus Hessenaue heraus ging es über Feldwege, vorbei am Oberwiesensee zum Radweg nach Trebur. Am Ortseingang trennte sich ein Teil, der über die Oberach nach Groß-Gerau zurückfuhr. Die Nauheimer Teilnehmer orientierten sich an der evangelischen Kirche von Trebur, um von dort auf dem Fahrradweg nach Nauheim zu gelangen. Es war zwar fast 18 Uhr, aber die Dunkelheit hatte noch nicht eingesetzt, sodass jeder noch im Hellen zu Hause ankam.

Damit ging ein verkürztes Radwanderjahr zu Ende. Den Aussagen der Teilnehmer der Radgruppe folgend war dies dennoch ein interessantes Rad-Wanderjahr und auch die vom OWK-Vorsitzenden Wolfgang Schmall geleitete letzte Ausfahrt, bei der 32 Km zurückgelegt wurden, war ein gebührender Abschluss.

owk/ggr

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*