Neue FSJler im Bereich Kultur

Seit dem September absolvieren Andre und Celine (v.l.n.r.) ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur bei der Gemeinde Nauheim. Foto: Gemeinde Nauheim

Andre und Celine betreuen eigene kleine Projekte bei der Gemeinde

Nauheim – Andre und Celine heißen die beiden neuen FSJler im Bereich Kultur bei der Gemeinde Nauheim. Bereits seit 2014 bietet die Gemeinde in Kooperation mit der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V. (LKB Hessen) Stellen für ein Freiwilliges Sozial Jahr im Bereich Kultur an.

Seit dem 1. September haben nun der 19-jährige Andre und die 20-jährige Celine ein Jahr lang die Möglichkeit, Kulturarbeit in Nauheim mitzugestalten, eigene kleine Projekte zu übernehmen, Erfahrung zu sammeln und Menschen zu begegnen. Beide nutzen nach ihrer Schulzeit das FSJ, um sich zunächst zu orientieren. „Ich bin mir noch nicht sicher, in welche Richtung es beruflich für mich gehen soll“, sagt Celine. Andre möchte im kommenden Jahr eine Ausbildung beginnen und die Zeit bis dahin sinnvoll nutzen.

Das Büro von Andre und Celine befindet sich bei der Kinder- und Jugendförderung der Gemeinde Nauheim in der Weingartenstraße. Darüber hinaus sind sie im Jugend- und Kulturbahnhof X-Presso oder in der Bücherei tätig. Warum sie sich gerade für die FSJ-Stelle in Nauheim entschieden haben? „Für mich war vor allem das Themengebiet ‚Kunst und Kultur‘ spannend. Ich wollte etwas in diesem Bereich machen“, sagt Celine. Andre dagegen kennt das X-Presso aus persönlicher Erfahrung. „Als ich klein war, war ich selbst oft dort. Nun kann ich die pädagogischen Angebote für nächste Generationen selbst mitgestalten“, so der 19-Jährige.

Bisher gefalle das FSJ beiden sehr gut. Die Praxiserfahrung bei der Gemeinde und die theoretischen Seminare der LKB Hessen ergänzten sich. „Außerdem fühle ich mich sehr wohl hier und werde gut betreut. Ich habe Spaß an der Arbeit und freue mich auf die kommende Zeit“, meint Celine.

Auch die Gemeinde Nauheim profitiert jedes Jahr als Arbeitgeber von den FSJ-Stellen, wie Andreas Schmitt, Fachdienstleiter Kinder-, Jugend- und Generationenförderung, bestätigt: „Mit jeder neuen Generation weht ein frischer und kreativer Wind durch unsere Einrichtungen. Die Jugendlichen können ihre Ideen und ihren Tatendrang dort gut einbringen und fördern somit eine Vielzahl an neuen kulturellen und sozialen Projekten.“

Junge Schulabgänger, die sich für ein FSJ Kultur bei der Gemeinde Nauheim interessieren, können sich für 2022 bereits bewerben. Alle Fragen rund um das FSJ Kultur in Nauheim beantwortet gerne die Kinder- und Jugendförderung (Ansprechpartner: Andreas Schmitt, Tel. 06152 639 239, E-Mail: aschmitt@nauheim.de).

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*