Nauheimer Radelbienen unterwegs 

Die Nauheimer Landfrauen zu Besuch bei den Alpakas. Foto: LFN

Rundgang im „Alpakahof“ auf der Hessenaue

Nauheim – Die Ausflüglerinnen trafen sich wie immer am ersten Mittwoch im Monat, um 14.00 Uhr an den Wildschweinskulpturen in Nauheim, um zur Hessenaue zum Alpakahof zu fahren. Pünktlich zur Abfahrt hörte es auf zu regnen und die Fahrt konnte in Richtung Trebur, durch Feld, Wald und Wiesen am Damm entlang Richtung Hessenaue starten.

Dort waren die 20 Radelbienen mit Frau Fritz verabredet. Sie wohnt auf einem Bauernhof mit ihrer Familie den Alpakas, Schafen, Katzen und Hühnern. Die Alpakas leben dort seit 2019 auf einer großen Wiese, die den Hof umgibt. Bei einem Rundgang stellte sie den Frauen die Tiere vor und berichtete viel Wissenswertes über die Alpakas. Es sind sehr soziale Tiere und leben im Herdenverband. Sie können bis zu 25 Jahre alt werden. Auch hatten die Frauen Gelegenheit die Wolle zu tasten und die Tiere mit dem von Frau Fritz bereitgestellten Futter zu verwöhnen.

Die Alpakas strahlen eine besondere Ruhe aus und sehr ausdrucksvolle Augen. Nach diesem beeindruckenden Besuch ging die Fahrt weiter zur Gaststätte „Zum Grundstein“ auf der Hessenaue, wo den Frauen Süßes und Deftiges serviert wurde. Am Spätnachmittag fuhren die Radelbienen mit vielen Eindrücken wieder Richtung Nauheim über den Anglersee, Hundeverein und Äpplergarten.

Bilder können im Internet unter www.landfrauen-nauheim.de angesehen werden.
Als Ziel im Monat September wird der „Bachgrund“ in Worfelden angesteuert.

G. Bender/ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*