Nauheimer Landfrauen auf Goethes Spuren

Foto: LFV Nauheim

Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ dichten die Mitglieder

Neuheim – Der Landesverband Hessen rief vor wenigen Tagen seine Mitglieder zum Gedichte schreiben auf. Alle Mitglieder aus den Ortsvereinen in ganz Hessen konnten sich daran beteiligen. Präsidentin Hildegard Schuster startete den Aufruf unter dem Motto: „Halten Sie inne, was zeichnet die Landfrauengemeinschaft aus – bringt es zu Papier!“

Es sollte eine Gedichte Galerie entstehen, die allen Leserinnen und Leser ein Lächeln auf die Lippen zaubert, eine positive Stimmung verbreitet und über diese Corona Zeit weghilft, in der das Vereinsleben lahmgelegt ist, hinweg trösten. Anne Dammel, Vorsitzende der Nauheimer Landfrauen, fühlte sich von der tollen Idee inspiriert und gab den Aufruf an die Mitglieder weiter. Helga Meinlschmidt und Renate Kunkel schlossen sich der Idee spontan an. Anne und ihre Mitstreiterinnen machten sich an die Arbeit.

Die Gedichte wurden an die Landesgeschäftsstelle gemailt und dort auf der Homepage veröffentlicht. Die Aktion kam super an, 46 Landfrauen Autorinnen aus ganz Hessen beteiligten sich und schilderten ihre Empfindungen in der Corona Zeit. Die Gedichte der drei Verfasserinnen des Landfrauenvereins Nauheim sind unter dem Motto: „Aneinander denken Freude schenken“ an alle Mitglieder vernetzt/unvernetzt verschickt worden. Zur Zeit hat der Ortsverein fast 300 Mitglieder, davon sind 126 Mitglieder unvernetzt.

Die Gedichte sind für die auswärtigen Mitglieder- rund 30 Streumitglieder- mit der Post zu gestellt worden, die Restlichen wurden vom Vorstand in Nauheim ausgeteilt. Auch sind die Werke auf der Homepage www.landfrauen-nauheim.de  zu lesen. Es gab viele positive Reaktionen und es wurde der Vorschlag gemacht, die eingegangenen Gedichte zu einem Gedichtband zusammen zufassen. Eine gute Idee, die bestimmt sehr gut angenommen wird.

A. Dammel, G. Bender /ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*