Lutherbibel wieder im Heimatmuseum Nauheim

Ein besonderes Ausstellungsstück wurde restauriert

Nauheim – Im Heimatmuseum Nauheim befindet sich eine Bibel – Altes und Neues Testament – des „Herrn Doctor Martin Luther“ von 1693 als ein besonderes Ausstellungsstück.

Sie liegt in Deutscher Sprache vor und ist eine Übersetzung aus den Grundsprachen durch Martin Luther; zahlreiche Neuausgaben und Revisionen gibt es von ihr. Die Ausgabe von 1693 liegt noch in angeblich 32 Exemplaren vor. Sie bieten den reinen Text der Luther-Bibel fortlaufend, eignen sich demnach auch zum Vorlesen in der Familie und sind durch ihre in den Text eingestreuten zweispaltigen Holzschnitte Bilderbuch zugleich. Es gibt unzählige von Individualnamen von Bibelausgaben was Drucke, Gattungen, Texttraditionen betrifft. Das vorliegende Exemplar ist eines davon.

Die Nauheimer Bibel zeigte aber inzwischen Abnutzungserscheinungen und und hatte Tendenzen zu ausfallenden Seiten. Der Holzeinband war unansehlich. Aus diesem Grunde schien es nach Meinung der Vorsitzenden, Ute Ansahl-Reissig, angezeigt, das Buch einer Restauration zuzuführen. Restaurato
rin und Buchbindemeisterin Frau Claudia Viel aus Königstein im Taunus nahm sich der Bibel an und gab nach gut zweimonatiger Arbeit die restaurierte Bibel an den Heimat- und Museumsverein Nauheim am anfang November zurück. Die Buchbinderei Halbach & Viel ist ein traditionsreicher Betrieb in Königstein und auch in der Restauration alter Bände tätig.

Das Nauheimer Exemplar erhielt einen neuen Rindsledereinband mit Verschlüssen. Der Buchrücken wurde neu gestaltet und die konkave Form wieder in eine konvexe gebracht. Zerrissene Seiten wurden repariert und – wo erforderlich – ergänzt, beispielsweise das Deckblatt, übrigens das einzig kolorierte Blatt der gesamten Bibel, das zu einem Teil abgerissen war.

Die 1200 Seiten der Bibel wurden gesäubert, wobei nicht nur Staub, sondern auch Insekten, Kokons entfernt wurde. Die Seiten haben die 325 Jahre recht gut überstanden, da sie aus säurefreiem Papier bestehen. Der Vorstand des Museumsvereins nahm mit großer Freude die gelungen restaurierte Lutherbibel entgegen und deponierte sie wieder in der Vitrine der Dauerausstellung.

Bei der nächsten Öffnung des Museums am 11. November 2018, von 14.00 bis 16.00 Uhr, kann die restaurierte Bibel betrachtet werden.

Mehr Bilder im Internet auf www.heimatmuseum-nauheim.de

 

ggr

Foto: Privat

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*