Landfrauen radeln nach Rüsselsheim

Gruppenbild bei der Fahrradtour nach Rüsselsheim. Foto: LF Nauheim

Kaffee und Kuchen gab es im Schatten

Nauheim – Die Sonne lachte vom Himmel, als sich nach langer coronabedingter Zwangspause die Nauheimer Radelbienen an den Wildschweinskulpturen am Ende der Berzallee, zu ihrer monatlichen Tour trafen. Nach herzlicher Begrüßung der Vorsitzenden Anne Dammel und Erklärung der Streckenführung durch Gabi Bender, hieß es Aufsitzen und ab in die Pedale.

Ziel war diesmal das Café in der Festung in Rüsselsheim. Durch Feld, Wald und Flur fuhr die Gruppe über Mönchbruch, Haßloch zum Mainufer, wo man auch schon bald die Festung erreichte. Dort konnte man, auf der schattigen Terrasse, leckere Kuchenspezialitäten genießen. Da man sich schon lange nicht gesehen hatte, gab es natürlich auch viel zu erzählen.

Nach der ausgiebigen Kaffeepause fuhren die Landfrauen wieder Richtung Heimat über Haßloch, dem Dicken Busch in Rüsselsheim und Königstädten zum Ausgangstreffpunkt. Nach einem ereignisreichen Nachmittag erreichten die Radelbienen nach etwa 30 Kilometer wieder Nauheim und freuen sich schon jetzt auf die nächste Tour am ersten Mittwoch im Monat August. Ein Besuch der Alpakafarm auf der Hessenaue ist in Planung – Näheres wird rechtzeitig bekanntgegeben!

G. Bender/ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*