Im Zeichen neuer Arbeitswelten

Kreis führt Reihe „Wirtschaftsförderung im Dialog“ mit Konferenz fort

Kreis Groß-Gerau – Die voranschreitende Digitalisierung ermöglicht es Unternehmen betriebswirtschaftliche Prozesse neu zu denken und entlang heutiger und zukünftiger Anforderungen unserer Arbeitswelten weiterzuentwickeln. Eine zunehmende Akzeptanz flexibler Arbeitsmodelle wie Home-Office oder Co-Working öffnet Raum für neue Lebens- und Arbeitskonzepte. Die Vielfalt von Arbeitsweisen und neue Formen der Zusammenarbeit verändern raumwirtschaftliche Zusammenhänge und Verkehrsströme und beeinflussen dadurch die Zentralitätsstrukturen in unserer Region. Diese verschiedenen Dimensionen neuer Arbeitswelten stehen im Fokus der diesjährigen Fachkonferenz der Veranstaltungsreihe „Wirtschaftsförderung im Dialog“ des Kreises Groß-Gerau.

Unter dem Titel „Neue Arbeitswelten – Ideenreich im Kreis Gross-Gerau“ werden neue Arbeitsweltkonzepte durch Experten aus Wissenschaft und Praxis präsentiert.  Gelebte Best Practice-Beispiele machen die Potenziale und Herausforderungen für den Kreis Groß-Gerau und die Region FrankfurtRheinMain sichtbar.

Die Fachkonferenz findet am 29. Juni 2021 ab 16 Uhr statt und wird als Hybridveranstaltung durchgeführt. Es besteht die Möglichkeit, der Veranstaltung vor Ort im Airport Garden Loft in Raunheim beizuwohnen oder alternativ, dem Geschehen online zu folgen. Die Teilnahme an der Fachkonferenz ist kostenfrei.  Anmeldungen für einen der begrenzten Plätze vor Ort können noch bis zum 22. Juni 2021 berücksichtigt werden. Eine Anmeldung zur Online-Teilnahme ist noch bis zum 27. Juni 2021 möglich. Hinweise zum Programm und zu Anmeldemöglichkeiten unter https://www.kreisgg.de/wirtschaft/wirtschaftsfoerderung/aktuelles/ oder per Telefon  an 06152 989 831.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*