Hilfreiche Bücher für die Kleinsten

Hilfreiche Bücher für die Kleinsten

Groß-Gerau – Seit Mai 2016 ist der Kreis Groß-Gerau einer von bundesweit rund 30 Modellstandorten des Bundesprogramms „Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“ vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend, das die Weiterentwicklung des Systems Kindertagespflege und die Sicherung der Qualität der pädagogischen Tätigkeit von Kindertagespflegepersonen vorantreibt. Ein wichtiger Baustein neben Qualifizierung und Qualitätssicherung in der Fachberatung ist das Handlungsfeld Inklusion. Darauf weist der Fachdienst Kindertagespflege der Kreisverwaltung hin.

Neben regelmäßigen Fortbildungen von zwei bis 13 Tagen zum Thema Inklusion, neben Vortragsreihen, der Herausgabe des Handbuchs Inklusion für die Kindertagesbetreuung und einem Fachtag zu Inklusion im Mai liegt der Fokus im Kreis auch auf dem Thema „Übergänge von Kindern in der Kindertagespflege in die Kita unter dem Aspekt Chancengleichheit“.

Im Zuge des Programms hat der Fachdienst Kindertagespflege nun eine Bücherkiste zum Thema Inklusion zusammengestellt. Sie enthält neben diversen Fachbüchern eine Fülle an themenbezogenen Kinderbüchern. Denn gerade durch das Anschauen von Büchern mit Kindern werden schon von Anfang an bestimmte Werte und Urteile transportiert. Auf diese Weise können auch Vorurteile angelegt oder aufgelöst werden.

In den angesprochenen Kinderbüchern wird auf Rollen-
und Kulturenvielfalt geachtet, Menschen sind dort in ihrer ganzen Vielfalt dargestellt. Die Kinder, die sich mit diesen Büchern beschäftigen, erleben ganz nebenbei, dass Vielfalt normal und dass es eine große Ressource ist, wenn alle unterschiedliche Fähigkeiten und Eigenschaften mitbringen. Diese Erkenntnis wiederum stärkt das Selbstwertgefühl der Kinder. Denn es bedeutet für sie, dass sie so, wie sie sind, gut und genau richtig sind. Als Beispiel für ein in diesem Sinne gelungenes Kinderbuch nennt Anna Klein, die für das Projekt arbeitet, „Zusammen!“ von Daniela Kulot (erschienen im Gerstenberg Verlag).

Die Bücherkisten stehen an den vier Stützpunkten der Kindertagespflege für die kooperierenden Tagespflegepersonen, die Kinder und deren Eltern bereit.

ggr

Foto: Kreisverwaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.