Gehwege und Straßen bitte freihalten

Sträucher und Bäume müssen rückgeschnitten werden

Riedstadt – Für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer – insbesondere von Fußgängern und Rad fahrenden Kindern auf Bürgersteigen – bittet die Büchnerstadt Riedstadt darum, Gehwege und Straßen von Ästen und Zweigen freizuhalten.

Der Fachbereich Öffentliche Sicherheit und Ordnung ist in letzter Zeit häufiger darauf aufmerksam gemacht worden, dass Bewuchs von privaten Grundstücken auf öffentliche Gehwege und Straßen ragt. Die Stadt weist daher darauf hin, dass der Rückschnitt von Sträuchern und Bäumen an der Grundstücksgrenze zur Straßenreinigung gehört und appelliert an alle Grundstückseigentümer, im Sinne der Sicherheit aller für einen rechtzeitigen Rückschnitt zu sorgen.

Um die öffentliche Verkehrssicherheit zu gewährleisten, muss das sogenannte Lichtraumprofil freigehalten werden. Für Gehwege und Radwege beträgt das Lichtraumprofil 2,50 Meter. Das bedeutet, dass vom Boden bis in eine Höhe von 2,50 Meter kein Bewuchs in den Raum über einem Geh- oder Radweg ragen darf. Für Fahrbahnen gilt eine Höhe von 4,50 Meter.

Die Stadtpolizei wird in nächster Zeit ein vermehrtes Augenmerk auf die Freihaltung des Lichtraumprofis haben, gegebenenfalls Kontakt mit Grundstückseigentümern aufnehmen und sie um einen zeitnahen Rückschnitt bitten.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*