Freibadsaison geht zu Ende – Hallenbad Groß-Gerau öffnet

Symbolbild: David Mark auf Pixabay

Badegäste sind seit vergangenem Montag im Hallenbad willkommen

Groß-Gerau – Nachdem das Thermometer nochmal einmal auf mehr als 30 Grad geklettert ist, hatte die Groß-Gerauer Bäder GmbH nach Rücksprache mit der Stadtverwaltung kurzfristig beschlossen die Freibadsaison um eine Woche zu verlängern. Deshalb schloss das Freibad am Sonntag, 20. September, seine Tore.

Nachdem der Schwimmunterricht der Schulen und das Training der Vereine zwischenzeitlich bereits wieder im Hallenbad stattfinden, ist seit Montag, 21. September – selbstverständlich unter Beachtung geltender Corona-Richtlinien – auch die Öffentlichkeit im Hallenbad willkommen. Damit können Wasserfans weiter plantschen gehen oder Schwimmer ihre Bahnen ziehen.

Selbstverständlich muss die Groß-Gerauer Bäder GmbH den Betrieb auch im Hallenbad nach einem detaillierten Hygienekonzept organisieren, um neben dem Badespaß auch den Gesundheitsschutz der Besucher sicherzustellen. Nach der aktuellen Landesverordnung dürfen das Hallenbad maximal 135 Menschen gleichzeitig besuchen. Damit der Mindestabstand von 1,5 Meter zwischen den Badegästen eingehalten werden kann, darf dieser Wert darf nicht überschritten werden.

Aus diesem Grund wird der Zutritt zum Hallenbad bis auf Weiteres über das aus dem Freibad bekannte Online-Ticketsystem organsiert. Allerdings ist es angesichts der gelockerten Auflagen und erfahrungsgemäß geringeren Besucherzahlen im Hallenbad möglich, den Ablauf flexibler zu gestalten als in der Freibadsaison. Badegäste müssen sich nun nicht mehr an feste Zeitfenstern halten, sondern können ihren Besuchstermin – je nach verfügbaren Eintrittskarten – während der gesamten Öffnungszeit frei wählen. Dabei ist die Dauer des Hallenbadbesuches auf zwei Stunden begrenzt. Tickets können bis zu drei Tage im Voraus auf der Internetseite der Groß-Gerauer Bäder (www.baeder-gg.de) reserviert und auch bezahlt werden. Für die Inhaber eines Online-Tickets ist der Zutritt zum Hallenbad im gebuchten Zeitraum garantiert. Es gelten die für das Hallenbad regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Für Bürger, die weder über Internetanschluss und Drucker oder Smartphone verfügen, bietet die Geschäftsführung der Groß-Gerauer Bäder die Möglichkeit, die Eintrittskarte direkt im Hallenbad zu erwerben. Am Empfang des Hallenbades stehen hilfsbereite Mitglieder des Hallenbad-Teams bereit, um Badbesucher beim Kartenkauf und den erforderlichen Formalitäten zu unterstützen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, beim Hallenbad telefonisch unter der Telefonnummer 06152/9315901 die Kartenbuchung vorzunehmen. Auch für Besucher*innen, die über Telefon buchen, ist ein Kontingent eingerichtet.
Es findet beim Besuch des Hallenbads auch eine Erfassung der Besucher*innen statt.

Der Sprungturm im Schwimmerbecken bleibt für Badegäste gesperrt. Das Ein-Meter-Sprungbrett wird, sofern es die aktuelle Situation vor Ort erlaubt, freigegeben.
Menschen, die Krankheitssymptome aufweisen, bleibt der Zutritt zum Bad verwehrt. Darüber hinaus ist zu beachten, dass Badegäste im Bereich von Eingang und Foyer zwingend eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen sowie die vorgegebene Beschilderung und Wegeführung (Einbahnregel) berücksichtigen.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*