Flöten-Workshop in der Städtischen Musikschule

Zwei Tage gemeinsam musizieren – Matinee-Konzert zum Abschluss

Groß-Gerau – In der städtischen Musikschule laufen schon seit längerer Zeit Vorbereitungen für ein besonderes Ereignis am zweiten Märzwochenende (14./15. März 2020): einen Flötenworkshop. Wer Block- oder Querflöte spielt – ganz gleich welchen Alters – ist eingeladen, gemeinsam zu musizieren, in den unterschiedlichsten Besetzungen zu proben und zu spielen. Die Lehrkräfte für Block- und Querflöte haben in ihren Besprechungen bereits allerlei attraktive Kompositionen für Flötenmusik ausgewählt und die Noten bereitgelegt.

Am Samstag, 14. März, sind im Zeitraum zwischen 10 und 16 Uhr gestaffelte Probenphasen vorgesehen, die in der Mittagszeit von einer Essenspause und im Laufe des Nachmittags vom Besuch eines Flötenbauers unterbrochen werden. Für rund eine Stunde wird der Flötenbauer zu Gast sein, wichtige Tipps rund um das Flötenspiel sowie wertvolle Hinweise für die Auswahl eines Instrumentes geben und im Bedarfsfall auch kleinere Reparaturen erledigen.

Nach einer Generalprobe um 10 Uhr am Sonntag, 15. März, präsentieren die Block- und Querflötenmusiker die im Workshop erarbeiteten Stücke dann um 11 Uhr bei einem kleinen Matinee-Konzert im Stadtmuseum am Marktplatz.

Wer gerne am Workshop teilnehmen möchte, findet ein Anmeldeformular in der städtischen Musikschule, Darmstädter Straße 31. Und wer im Vorfeld schon ein bisschen üben möchte, kann sich dort auch die benötigten Noten abholen.

Letzte Möglichkeit, sich für den Workshop anzumelden ist am Mittwoch, 11. März 2020.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*