Energieeffizienznetzwerk KEEN startet Netzwerkphase

Gefördert von der der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung

Groß-Gerau – Die Gemeinden Biebesheim am Rhein, Büttelborn, Trebur und Stockstadt am Rhein sowie die Städte Riedstadt und Rüsselsheim am Main haben sich zu einem „kommunalen Energieeffizienznetzwerk“ zusammengeschlossen.

Das Projekt wird im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung gefördert und ist eines der ersten derartigen Projekte in Hessen. Neben den Bundesmitteln wird das Projekt durch weitere Fördermittel der Mainzer Stiftung für Klimaschutz und Energieeffizienz, des Überlandwerks Groß-Gerau GmbH (ÜWG), der Riedwerke Kreis Groß-Gerau und vom Kreis Groß-Gerau unterstützt.

Mit dem ersten Netzwerktreffen im Rathaus Riedstadt wurde am 26.4.2018 nun der Beginn der Netzwerkphase eingeläutet. In den nächsten drei Jahren sind insgesamt
zwölf Treffen geplant, in denen die unterschiedlichsten Themen – von organisatorischen Fragen zum Aufbau eines Energiemanagements bis zu ganz konkreten Fragen der Steuerung und Betriebsführung von Anlagen – besprochen werden. Flankiert und untermauert wird das Ganze durch eine Bestandsaufnahme der Energieverbräuche und der größten Energieverbraucher, der Untersuchung von Einsparmöglichkeiten und der Aufstellung von Maßnahmenplänen zur Energieeinsparung.

Das Darmstädter Beratungsunternehmen INFRASTRUKTUR & UMWELT, Professor Böhm und Partner betreut das dreijährige Projekt als Netzwerkmanager. Ziel des Netzwerks ist es, die Kompetenz auszutauschen und voneinander zu lernen. So können sie langfristig Kosten senken und einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz leisten. Die Kommunen profitieren während der dreijährigen Netzwerkphase von einer energiefachlichen Beratung, die als Grundlage für anstehende Maßnahmen und Investitionsentscheidungen dienen soll. Durch den Aufbau eines kommunalen Energiemanagements, die Schulung kommunaler Mitarbeiter und den auf Dauer angelegten Austausch zwischen den teilnehmenden Städten und Gemeinden werden die Projekterfolge und Fortschritte auch nach Auslaufen des Projekts nachhaltig gesichert.

Nähere Auskünfte zum Energieeffizienznetzwerk KEEN Groß-Gerau erteilt das Beratungsbüro INFRASTRUKTUR & UMWELT, Professor Böhm und Partner unter 06151 8130-0 und graeff@iu-info.de.
ggr

Foto: Keen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*