Eintracht Frankfurt startet in die Vorbereitung

02.12.2019, xfux, Fussball 1.Bundesliga, FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt, azspor, mzspor, emspor, v.l. Fans Eintracht Frankfurt, Stimmung, Schals, werfen Pyrotechnik, Pyro, Rauch, Feuer, Randale, Bengalos, Rauchbomben, pirotecnica, fumo, fuoco auf Spielfeld (DFL/DFB REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS as IMAGE SEQUENCES and/or QUASI-VIDEO)

Testspiele gegen Ajax Amsterdam und den 1. FSV Mainz 05

Mit dem Aus im Achtelfinale der Europa League gegen den FC Basel war die Spielzeit 2019/20 für Eintracht Frankfurt endgültig beendet. Danach gab es von Trainer Adi Hütter noch eine Woche Urlaub für die Profis. Doch seit dieser Woche laufen die Vorbereitungen auf die anstehende Spielzeit.

Allein für Dienstag, Mittwoch und Freitag waren jeweils zwei Trainingseinheiten am Vor- und Nachmittag angesetzt. Als Testspielgegner steht derweil Ajax Amsterdam fest. Am Samstag (29. August) gastieren die Hessen in der niederländischen Hauptstadt. Zur Generalprobe vor dem ersten Pflichtspiel empfängt die Eintracht dann eine Woche später den 1. FSV Mainz 05. Anpfiff ist am Samstag, 5. September, 15.30 Uhr.

Mit einem Adlerauge blicken die Frankfurter auch Anfang September nach Bayern, wo Viktoria Aschaffenburg und die Würzburger Kickers das Halbfinale des Landespokals ausspielen. Sollte Würzburg ins Endspiel einziehen, träfe Frankfurt in der ersten Runde des DFB-Pokals vom 11. bis 14. September sicher auf den TSV 1860 München.

Die Bundesliga startet am Wochenende darauf (18. bis 20. September). Die Eintracht empfängt Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld im heimischen Stadion, das inzwischen Deutsche Bank Park heißt.

Geldstrafe von 75.000 Euro für Pyrotechnik

Nachwehen aus der Vorsaison gibt es allerdings noch: Das Sportgericht des DFB verurteilte den Verein wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe von 75.000 Euro verurteilt. Grund für die Strafe war das Abbrennen von Pyrotechnik beim Auswärtsspiel gegen den FSV Mainz 05 am Dezember 2019, das erst mit zehnminütiger Verspätung angepfiffen werden konnte.

Von Stephan Köhnlein

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*