Dosenrock 13.0 im Schloss Dornberg

Tolle Musik, bezahlt mit Konserven für Bedürftige

Auch in diesem Jahr gibt es im Innenhof von Schloss Dornberg einen unvergesslichen Abend mit tollen Bands. Anstelle von Euros wird als Eintritt mit Konservendosen gezahlt, die direkt an die Groß-Gerauer ‚Tafel‘ für einkommensschwache Menschen weitergeleitet werden.

Das alles funktioniert nur durch die Hilfe und Unterstützung zahlreicher, ehrenamtlicher Helfer vor und hinter den Kulissen. Die beiden großartigen Veranstaltungsfirmen FREIRAUM & KREUTER sorgen für einen gewaltigen Sound und eine atemberaubende Lichtshow. Zudem stehen sie dem Festival über drei Tage hinweg, vom Aufbau über die Show bis zum Abbau, tatkräftig zur Seite. 

Das Technische Hilfswerk (THW) stellt mehrere stabile Zelte, eine riesige Hüpfburg für die Kleinen und steht bereit, falls Not am Mann sein sollte. Viele weitere Menschen tragen zum Gelingen bei. Beachtlich ist auch, wie viele tolle Bands und Musiker verschiedenster Couleur auf der Bühne stehen, ohne dafür eine Gage zu verlangen.

Am Samstag, dem 3. August sind ab 15.00 Uhr folgende Bandes in diesem Jahr zu sehen: SPY # ROW begeistern durch energiegeladenen und melodischen Rock, dem sie stets ihre eigene Modernität einhauchen, sodass ihre Songs dem Jahre 2019 absolut würdig sind. Ihre Songs sind modern, individuell und unverkennbar.

LEYLA TREBBIEN & BAND. Was diese Band besonders macht ist Leylas Stimme, die jedem Song einen einzigartigen Charakter verleiht. In der intelligent und liebevoll arrangierten Musik, in der jeder der acht Musiker seinen Platz findet, bindet sie sich ebenso
ein wie die eng zusammengewachsene Rhythmusgruppe und die Bläser, die die Arrangements mit charakteristischen Sounds einer Section oder individuellen Motiven komplettieren.

Locker und lässig kommen ATRIO auf die Bühne. Ihnen haftet der Geist früherer Rocklegenden an. Mit ihren Outfits springt der Gedanke an Jimi Hendrix direkt ins Hirn. Und wer sich auf ähnlichen Sound vorbereitet hat, wird nicht enttäuscht. Zum klassischen und lauten Rocksound mischen sie aber noch bluesige Rhythmen und funkigen Groove und definieren so das Genre des Bluesrock neu.

MR. JEE-JID. Eine 4-köpfige Bläsertruppe die euch den Schmalz aus den Ohren pustet. Ein Schlagzeug, ein Bass und eine Gitarre, die euch gemeinsam die Schuhe ausziehen. Und wenn ihr dann frisch gewaschen und Barfuß auf der Tanzfläche steht, könnt
ihr entspannt den Geschichten lauschen, die die Sängerin für euch in Melodien verpackt hat. Und zwischendurch immer wieder ausflippen.

FRAU RUTH machen deutschsprachigen Indie & Punk mit Posaune & Syntiesounds. Die Menschen hinter dem Projekt Frau Ruth verbindet eine enge Freundschaft untereinander, die Passion für Musik und die Liebe zu gutem Kaffee.

Für manche Reisen braucht man weder Schiff noch Flugzeug, sondern nur Kopf und Ohren. So auch bei einem Trip mit der Folkrock-Band THE AESTHETIC VOYAGER. Seit 2011 nehmen die drei Jungs ihr Publikum regelmäßig mit auf Ausflüge in musikalische Gefilde zwischen Folk, Pop, Indie und Rock.

Groovigen Rock aus eigener Feder präsentiert die Band NOT MY MONKEYS. Mit ihrem ungewöhnlich vielfältigen Repertoire und ihrer sympathisch lockeren Art genießen die Jungs die Musik, das Leben und den Moment. Dabei nehmen sie ihr Publikum an der Hand, reißen es mit und feiern gemeinsam.

Weitere Infos gibt es unter:

www.dosenrock.de

www.facebook.com/ dosenrock

www.instagram.com/ dosenrock

ggr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.