Chance für kleinere Unternehmen

Neues Förderprogramm Digitalisierung

Groß-Gerau – Der Startschuss für das neue Förderprogramm Digitalisierung des hessischen Wirtschaftsministeriums für kleine und mittlere Unternehmen ist gefallen. Darauf weist der Fachbereich Wirtschaft und Energie der Kreisverwaltung Groß-Gerau hin. Dank des Förderprogramms sind bis zu 10.000 Euro Zuschuss zu einem Digitalisierungsprojekt erhältlich. Gefördert werden Projekte ab 4000 Euro, der Fördersatz beträgt bis zu 50 Prozent. Die Antragstellung erfolgt bei der WIBank.

„Digitalisierung ist für kleine und mittlere Unternehmen eine große Chance“, betont auch Landrat Thomas Will. Denn sie ermöglicht effizientere Prozesse, neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Das Land Hessen fördert kleine und mittlere Unternehmen und freie Berufe bei der Einführung neuer digitaler Systeme
und der Verbesserung ihrer IT-Sicherheit. Damit sollen Effizienzvorteile und Wachstumspotenziale geschaffen und der Digitalisierungsgrad aller Branchen erhöht werden.

Antragsberechtigt sind insbesondere kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie freie Berufe mit einer Betriebsstätte in Hessen Zuwendungsfähige Maßnahmen sind: die Anschaffungen von IKT (Informations- und Kommunikationstechnik)Hard- und Software zur Digitalisierung von Produkten, Dienstleistungen und Betriebsprozessen; die Anschaffungen von IKT-Hard- und Software zur Implementierung einer IKT-Sicherheitslösung; die mit den Anschaffungen verbundenen Dienstleistungen einschließlich der Migration bisheriger Daten und der Portierung von Softwarekomponenten auf die neuen digitalen Systeme; er
forderliche Schulungen zu den angeschafften digitalen Systemen durch externe Anbieter.

Weitere Informationen zum Antragsverfahren finden sich auf der Internetseite der WIBank: www.wibank.de/wibank/digital-zuschuss/digital-zuschuss/460940.

Info

Der Fachbereich Wirtschaft und Energie des Kreises Groß-Gerau empfiehlt, im Vorfeld der Antragstellung mit dem DigitalisierungsCheck (www.digitalstrategie-hessen.de/digicheck) den eigenen Digitalisierungsgrad zu ermitteln. Nach dem Absolvieren des kostenlosen Online-Tools gibt es umfangreiche Hinweise zum Entwicklungspotenzial und Hinweise zu weiteren Beratungsangeboten (www.digitalstrategie-hessen.de/digi-beratung).

ggr

Foto: Geralt/Pixabay

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*