Blick über den Rhein – Neues vom FSV Mainz 05

Foto: Jorono auf Pixabay

Nach der Trennung von Trainer Achim Beierlorzer hat der bisherige Co-Trainer Jan-Moritz Lichte die Mannschaft des FSV Mainz 05 übernommen. Der 40-jährige Fußballlehrer gehört seit 2017 zum Trainerstab der 05ER – Sportlich hat sich der Trainerwechsel jedoch zunächst nicht ausgezahlt: Bei Union Berlin verloren die Mainzer sang- und klanglos 0:4 – Verlassen hat den Verein Rechtsverteidiger Ridle Baku. Der gebürtige Mainzer unterschrieb beim VfL Wolfsburg einen Fünfjahresvertrag bis 2025. Baku hatte seit 2007 alle Jugendmannschaften des Vereins durchlaufen und im April 2018 für die 05-Profis sein Bundesliga-Debüt gegeben. Insgesamt bestritt er 54 Pflichtspiele in der Bundesliga und im DFB-Pokal (3 Tore, 3 Assists). „Mit dem wirtschaftlichen Gesamtpaket, war dieser Transfer elementar wichtig für uns“, erklärte der Sportvorstand Rouven Schröder. Die Ablösesumme liegt dem Vernehmen nach bei rund zehn Millionen Euro.

ko

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*