Blick über den Rhein – Neues vom FSV Mainz 05

Foto: jorono auf Pixabay

Beim FSV Mainz 05 geht es derzeit drunter und drüber: Zunächst nahm die sportliche Führung Angreifer Ádám Szalai aus dem Mannschaftstraining der Profis und degradierte ihn zur U23. Daraufhin boykottierten die Profis das Mannschaftstraining. Am vergangenen Samstag gab es eine bittere 1:4-Heimpleite gegen Aufsteiger VfB Stuttgart. Trainer Achim Beierlorzer wurde daraufhin am Montag freigestellt. Der Vereinsvorsitzende Stefan Hofmann erklärte, das Verhalten der Spieler, nicht zum Training anzutreten, habe den gesamten Verein erschüttert. Man werde den Vorgang „gründlich aufarbeiten“. Ein Auslöser für die Eskalation war, dass der Verein der Mannschaft mitteilte, ihr den Gehaltsverzicht der vergangenen Saison wegen der Corona-Zwangspause nicht zurückzuerstatten, was ursprünglich als Option erwogen worden war. Allerdings war auch die Rede von einem Zerwürfnis zwischen Team und Trainer.

ko

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*