Behrens: Hatte eine schöne Zeit in Darmstadt

Ex-Lilien-Spieler kommt mit dem 1. FC Nürnberg ans Böllenfalltor

Drei Jahre spielte Hanno Behrens für die Lilien, stieg in dieser Zeit zweimal auf. Seit 2015 ist der gebürtige Elmshorner für den 1. FC Nürnberg aktiv. Vor dem Gastspiel der Nürnberger am Sonntag (Anpfiff 13.30 Uhr) in Darmstadt stellte sich der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler den Fragen des Online-Magazins Lilienblog.

Ist die Partie gegen Darmstadt eine besondere Partie für Dich? Welche Erinnerungen verbindest Du mit Deiner Zeit bei den Lilien?
Hanno Behrens: Das ist eine besondere Partie für mich. Ich hatte mit zwei Aufstiegen eine sehr schöne Zeit dort, habe zudem viele Freunde kennengelernt.

Gibt es noch Kontakte nach Darmstadt?
Hanno Behrens: Kontakt gibt es noch zu einigen aus der Geschäftsstelle, zu Ärzten und ehemaligen Spielern und auch Freunden außerhalb des Fußballs.

Inwieweit verfolgst Du noch das Geschehen dort? Was ist Dein Eindruck?
Hanno Behrens: Ich verfolge das Geschehen dort. Die letzten zwei Spiele waren schwierig, davor sind sie gut reingekommen. Darmstadt ist eine Mannschaft, die immer über die Leidenschaft kommt, daher sehr gefährlich.

Was ist diese Saison für Nürnberg und die Lilien drin? Und vor allem: Wie endet die Partie?
Hanno Behrens: Ich hoffe natürlich, dass wir gewinnen. Wir brauchen die Punkte. Ich hoffe, dass wir in der Saison oben dabei sind und die Lilien ihre Ziele erreichen.

Zur Person:
Hanno Behrens (* 26. März 1990 in Elmshorn) wurde in der Jugendabteilung des Hamburger SV ausgebildet. Zur Saison 2012/13 wechselte er in die 3. Liga zum SV Darmstadt 98. Mit den Lilien schaffte er 2013/14 den Aufstieg in die 2. Bundesliga und in der darauffolgenden Saison der Aufstieg in die Bundesliga. Zur Saison 2015/16 ging er zum 1. FC Nürnberg, wo er zur Saison 2017/18 zum Kapitän ernannt wurde. Mit Nürnberg stieg er am Ende der Saison 2017/18 in die Bundesliga auf – und eine Jahr später wieder ab.

Foto: Arthur Schönbein

Von Stephan Köhnlein

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.