Baumspende von örtlichen Firmen

Ein Zeichen gegen das Baumsterben

Nauheim – Im vergangenen Dezember hatte die Sachverständigenbüro Leitsch GmbH gemeinsam mit den örtlichen Firmen Blumenfee Yasmin, Feinschmetzgerei Vogel und HaarAmbiente eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um ein Zeichen gegen das aktuelle Baumsterben zu setzen. Aus den Spendenerlösen finanzierten die Unternehmen zwei neue Bäume für die Gemeinde Nauheim, die im Beisein von Bürgermeister Jan Fischer am Spielplatz an der Schillerbrücke gepflanzt werden konnten.

 Um Nauheims Bürgerinnen und Bürger auf das aktuelle Baumsterben aufmerksam zu machen, hatten die Organisatoren der Aktion zur Adventszeit in ihren Geschäften jeweils eine Spendenbox aufgestellt. Von dem gesammelten Geld sollten neue Bäume für die Gemeinde gekauft und im Ortsgebiet gepflanzt werden. „Die Aktion ist sehr gut angekommen. Es ist schön zu sehen, dass sich viele Menschen engagieren und dafür einsetzen möchten, dass die Städte grüner werden“, freute sich Eiko Leitsch, Geschäftsführer der Sachverständigenbüro Leitsch GmbH bei der Übergabe der Bäume.

Knapp 290 Euro seien bei der Aktion zusammengekommen, so Leitsch weiter. Diesen Betrag habe seine Firma dann noch etwas erhöht und eine Linde sowie einen Feldahorn von dem Geld gekauft. Beide Bäume wurden am Spielplatz an der Schillerbrücke an zuvor mit dem Umweltamt auserkorenen Plätzen eingepflanzt. „Ich möchte mich bei allen Spendern für die schönen Bäume bedanken. Ich denke hier auf dem Spielplatz haben wir den perfekten Platz für sie gefunden und sie werden noch vielen Nauheimer Kindern und Eltern Schatten spenden“, freute sich auch Bürgermeister Jan Fischer über das Engagement der Unternehmen und der Bürger.

ggr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*